Termine

Sep
30

30.09.2017

Okt
10

10.10.2017 - 15.10.2017

Okt
18

18.10.2017 - 19.10.2017

Okt
21

21.10.2017 - 22.10.2017

Okt
25

25.10.2017 19:30 - 23:30

Nov
10

10.11.2017 - 12.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Mär
26

26.03.2018 - 29.03.2018

Apr
14

14.04.2018 - 15.04.2018

Berufswettbewerb der deutschen Landjugend

Schon die Teilnahme ist ein Gewinn!

bwb01

 

Der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend ist eines der größten Fort- und Weiterbildungsprojekte im agrarischen Spektrum in der Bundesrepublik Deutschland. Im Jahr 2015 nahmen insgesamt mehr als 10.000 junge Menschen aus ganz Deutschland in den Sparten Land-, Tier-, Haus- und Forstwirtschaft sowie Weinbau am Berufswettbewerb teil. In Rheinland-Pfalz waren es ca. 500 junge Auszubildende und Fachschüler. Nun geht der Berufswettbewerb 2017 in die nächste Runde und ihr könnt dabei sein!

„Wer beim Berufswettbewerb sein berufliches Können unter Beweis stellt, sich mit anderen misst, weiß wo er steht“, trägt Mathias Genn, Vorsitzender der Landjugend Rheinland-Nassau die Erfahrungen früherer Sieger des Berufswettbewerbes weiter. „Sie erinnern sich nicht nur an die Preise, sondern sehen besonders in dem Austausch mit anderen, dem erfahrenen Wir-Gefühl sowie dem neuen Wissen und Selbstbewusstsein, das sie mit nach Hause gebracht haben, einen Gewinn.“

„Grüne Berufe sind voller Leben – Wachstum, Stärke, Leidenschaft“ heißt das Motto des Berufswettbewerbes 2017, das die Ausrichtung der grünen Berufe für die ländlichen Räume beschreibt. Das Motto des Berufswettbewerbs soll aufmerksam machen und dazu aufrufen, die Innovationskraft junger Menschen in den Grünen Berufen zu nutzen, und sie an agrar- und gesellschaftspolitischen Entscheidungen und Entwicklungen teilhaben zu lassen, so Mathias Genn weiter: „Denn wir sind überzeugt, dass sie und mit ihnen die ländlichen Räume eine Vorreiterrolle bei der Gestaltung unserer Zukunft einnehmen. Dies alles geht noch viel besser, wenn auch Leidenschaft für den Beruf mit dabei ist.“

„Wachstum, Stärke, Leidenschaft“ weist auf den engen Zusammenhang zwischen der Entwicklung der ländlichen Räume mit der Entwicklung in den agrarischen Berufen hin. Die jungen Landwirte, Winzer, Forstwirte und Hauswirtschafterinnen, die sich beim Berufswettbewerb engagieren, sind das Wachstumselixier für die ländlichen Räume. Mit ihrer Begeisterung und Leidenschaft füllen sie ihre Berufe mit Leben und strahlen dies auch aus.

bwb02

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Berufswettbewerb werden in den Bereichen Allgemeinwissen, Fachtheorie/Fachmathematik, Präsentation und Vortrag sowie Praxis geprüft. Im praktischen Bereich stehen Fertigkeiten im Umgang mit Technik, Bestimmungsaufgaben, Sensorik, Arbeitssicherheit, praktischer Umweltschutz, Nahrungszubereitung und Ernährung, Aufforstung, praktischer Tierschutz usw. auf dem Programm.

Die Schirmherrschaft für den Berufswettbewerb der deutschen Landjugend hat der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt übernommen. Im Land Rheinland-Pfalz hat unser Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Dr. Volker Wissing die Schirmherrschaft übernommen und steht voll hinter den Zielen des Berufswettbewerbes. Zugleich macht die finanzielle Unterstützung des Ministeriums den Berufswettbewerb, der alle zwei Jahre durchgeführt wird, erst möglich.

Der Berufswettbewerb wird in Rheinland-Pfalz in den Sparten Landwirtschaft I und II (Auszubildende I und Fachschüler II), Forstwirtschaft, Hauswirtschaft, Weinbau I und II durchgeführt.

Die Organisatoren des Berufswettbewerbs in Rheinland-Pfalz sind die Dienstleistungszentren für den ländlichen Raum, die Landeswaldarbeitsschule Rheinland-Pfalz und die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz gemeinsam mit den Bauern- und Winzerverbänden und den Landjugendverbänden Rheinland-Nassau und RheinhessenPfalz.

Die Teilnahme am Berufswettbewerb bedeutet für die Auszubildenden und Fachschüler zum einen eine gute Vorbereitung auf ihre Abschlussprüfung, wie viele erfahrene Ausbilder bestätigen, und zum anderen eine Herausforderung, sich mit Berufskollegen zu vergleichen und zu messen. In jedem Fall ist die Teilnahme am Berufswettbewerb für die Auszubildenden eine Bereicherung und ein Element der Ausbildung, das nicht fehlen sollte. Während des Berufswettbewerbes, insbesondere natürlich beim Landes- und Bundesentscheid, bietet sich eine besondere und gute Gelegenheit, einmal über den eigenen Tellerrand zu schauen, Gleichgesinnte zu treffen, kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Nicht zuletzt macht die Teilnahme am Berufswettbewerb auch einfach Spaß und mit einer erfolgreichen Teilnahme am Landes- und/oder Bundesentscheid wirbt der Teilnehmer für den eigenen Ausbildungsbetrieb, die Region und das Bundesland Rheinland-Pfalz.

bwb03

Der Berufswettbewerb beginnt mit der Eröffnung am 15. Februar am DLR Mosel in Bernkastel-Kues und den Erstentscheiden an den verschiedenen Berufsschul- bzw. Fachschulstandorten im Februar bzw. März. Am 13. und 14.02.2017 gehen die Sparten L I und L II in Bitburg an den Start, am 15. und 16.02.2017 messen in Bernkastel-Kues die Winzer ihr Können, am 16.02.2017 stellen sich die Hauswirtschafterinnen in Ingelheim dem Wettbewerb, am 20.02.2017 zeigen die Sparten L I, L II, W I und W II in Bad Kreuznach was sie können und am 21. und 22. 02.2017 stellt sich heraus welcher Forstwirt-Azubi am Forstamt Soonwald die Nase vorne hat. Am 01.03.2017 ermitteln die Landwirtschafts-Fachschüler in der Sparte L II in Montabaur die Besten und am 08.03.2017 die Landwirtschafts-Azubis in der Sparte L I in Limburg.

Der Landesentscheid in den Sparten Landwirtschaft und Forstwirtschaft wird am 24. und 25. April 2017 auf der Lehr- und Versuchsanstalt Hofgut Neumühle in Münchweiler an der Alsenz in den Sparten Landwirtschaft und Forstwirtschaft durchgeführt. Die Winzer gehen für das Weinanbaugebiet ihres Berufsschulstandortes an den Start.

Jeweils die beiden Erstplatzierten des Landesentscheids qualifizieren sich für den Bundesentscheid. Die Teilnehmer der Sparte Weinbau qualifizieren sich schon mit dem Erstentscheid in ihrem Weinanbaugebiet für den Bundesentscheid. Die Hauswirtschafterinnen gehen ebenfalls direkt vom Erst- in den Bundesentscheid.

Der Bundesentscheid für alle Sparten findet vom 12. -16. Juni in Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern statt. Hier bietet sich eine besondere und gute Gelegenheit, Gleichgesinnte aus dem gesamten Bundesgebiet zu treffen, kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Vielleicht entsteht auch die eine oder andere Freundschaft. Ein Vorbereitungslehrgang für alle Teilnehmer am Bundesentscheid findet vom 02. -04. Mai 2017 am DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach, an der DEULA in Bad Kreuznach und ggf. an der LVAV Hofgut Neumühle statt.

bwb04

Für den Berufswettbewerb wurden ca. 500 potenzielle Teilnehmer im Verbandsgebiet des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau ermittelt. Da erfahrungsgemäß leider nicht alle Auszubildenden am Berufswettbewerb teilnehmen wollen, wendet sich dieser Aufruf sowohl an die potenziellen Teilnehmer als auch an die Ausbilder mit der Bitte, die Teilnahme ihres Auszubildenden am Berufswettbewerb ausdrücklich zu befürworten und zu unterstützen. Es wäre schön, wenn alle Ausbilder mit ihren Auszubildenden über den Berufswettbewerb sprechen, sie entsprechend vorbereiteten und auffordern würden, die durch den Berufswettbewerb gebotenen Chancen zu nutzen. Eine gute Unterstützung zur Vorbereitung bietet die aid-Broschüre zum Berufswettbewerb, die alle Auszubildenden bereits erhalten haben. Sie kann aber auch noch im Internet unter http://shop.aid.de/_assets/downloads_free/1320_2016_gruene_berufe_x000.pdf kostenfrei heruntergeladen werden.

Durch eine besonders erfolgreiche Teilnahme an überregionalen Entscheiden des Berufswettbewerbs eröffnet sich zudem eine weitere Möglichkeit, sich um die finanziell sehr attraktive Begabtenförderung Berufliche Bildung zu bewerben. Gleichfalls können, bei der Stiftung für Begabtenförderung der Deutschen Landwirtschaft Mittel beantragt werden, falls ein Teilnehmer am Bundesentscheid teilnimmt.

Es wäre schön, wenn - wie in den vergangenen Jahren - auch am Berufswettbewerb 2017 möglichst viele Auszubildende teilnehmen würden. Vielleicht kommt ja sogar ein Landes- oder Bundessieger aus unserer Region.

Zü Was erwartet die Sieger?

Den Siegern der Erstentscheide winken neben der Qualifizierung für den Landesentscheid schöne Buchpreise sowie weitere attraktive Sachpreise.

Die Landessieger können sich neben Sachpreisen über eine mehrtägige Lehrfahrt, das Vorbereitungsseminar für den Bundesentscheid sowie die Qualifizierung für den Bundesentscheid freuen.

Die Bundessieger erwartet ein umfangreiches Bildungs- und Studienprogramm. Sie werden im Rahmen des Wettbewerbs selbst geehrt. Viele schöne Preise von Sponsoren und vom Bundesverband der Berufsgenossenschaften werden in Anwesenheit großer Prominenz überreicht.

Bei Fragen rund um den Berufswettbewerb hilft die Geschäftsstelle der Landjugend Rheinland-Nassau in Koblenz gerne weiter.

 

Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2017: Mitmachen, Spaß haben, etwas lernen und gewinnen – seid dabei!