Termine

Sep
30

30.09.2017

Okt
10

10.10.2017 - 15.10.2017

Okt
18

18.10.2017 - 19.10.2017

Okt
21

21.10.2017 - 22.10.2017

Okt
25

25.10.2017 19:30 - 23:30

Nov
10

10.11.2017 - 12.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Mär
26

26.03.2018 - 29.03.2018

Apr
14

14.04.2018 - 15.04.2018

Delegiertentagung 2016 in Waldweiler

Deli2016 148

Regularien, die Vorstellung des Youtube-Kanals „agriKULTUR“, eine Waldrallye, Spiel und Spass am Abend, Beschlüsse und Workshops bestimmten das Programm der zweitägigen Delegiertentagung der Landjugend Rheinland-Nassau.

Die Vorsitzende der Landjugend Rheinland-Nassau, Katharina Blang, konnte am ersten Novemberwochenende die Delegierten der Mitgliedsgruppen in der Simonmühle in Waldweiler zur diesjährigen Delegiertentagung begrüßen. Die ausrichtende Gruppe war dieses Mal die Volkstanzgruppe Zerf.

 

Ein Kennenlernspiel mit der gesamten Gruppe lockerte die Stimmung auf und die Delegierten konnten sich unverkrampft kennen lernen und sich gegenseitig vorstellen. Neben den Delegierten konnte Katharina Blang auch den Vizepräsidenten des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau e.V. Walter Clüsserath begrüßen. Katharina Blang dankte Vizepräsident Clüsserath an dieser Stelle ganz besonders für die nachhaltige Unterstützung der Landjugendarbeit durch den Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau, die eine sehr beruhigende Rückendeckung sei.

Deli2016 12

Vizepräsident Clüsserath überbrachte die Grüße des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau und des leider verhinderten Präsidenten Michael Horper. Er lobte das große Engagement der Landjugendlichen und forderte sie auf nicht nachzulassen, sich weiter einzumischen, neue Landjugendliche zur Mitarbeit zu ermuntern und zu motivieren und sich zu Wort zu melden. Auch das Engagement in den Gemeinderäten vor Ort sei eine gute Möglichkeit sich ehrenamtlich zu engagieren, Dinge voran zu bringen und den eigenen Lebensraum mitzugestalten. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau sei stolz auf seine Landjugend und werde sie auch weiter nachhaltig unterstützen sagte Clüsserath zu.

 

Der Tätigkeitsbericht wurde von Katharina Blang, Mathias Genn, Christoph Daun, Erik Hofmann, Steven Schröder und Rotraud Weber mit den Höhepunkten vorgestellt und durch eine Bilder- und Videopräsentation lebendig und sehr anschaulich ergänzt, die keine Langeweile aufkommen ließ. Die Delegierten verfolgten mit sehr viel Aufmerksamkeit die Präsentationen und konnten sich manches Mal auch selbst dort wieder finden. Der Kassenbericht wurde von Rotraud Weber und der Kassenprüfbericht von Ulrike Müller vorgetragen, so dass im Anschluss Vorstand und Geschäftsstelle einstimmig entlastet wurden.

Deli2016 62

Eine Waldrallye mit kurzen Erläuterungen, Spielen und leckerem heißem Viez sorgte für Abwechslung und Frischluftzufuhr. Am Abend gab es ein leckeres Buffet und eine Weinprobe, die Erik Hofmann als Leiter des Arbeitskreises Weibau fachkundig und unterhaltsam moderierte. Anschließend wurde ein Quiz im Stile des „Großen Preises“ veranstaltet, bei dem die bunt gemischten Teams mit viel Einsatz ihr Wissen, ihre Geschicklichkeit und ihre Kräfte messen konnten. Die verschiedenen Teams schenkten sich hierbei nichts und kämpften mit vollem Einsatz.

 

Nach einer kurzen Nacht und einem stärkenden Frühstück konnte am nächsten Morgen die stellvertretende Bundesvorsitzende Barbara Bißbort begrüßt werden, die zum einen herzliche Grüße des Bundesvorstands ausrichtete, aber auch über aktuelle Entwicklungen und Projekte auf Bundesebene berichtete.

Deli2016 153

Anschließend waren die Mitgliedsgruppen am Zug und berichteten von ihren vielfältigen Aktivitäten. Es zeigte sich einmal mehr, welch breites Spektrum die Angebote der Mitgliedsgruppen aufweist. Sie sind ein fester Bestandteil des örtlichen, bzw. regionalen Lebens. Eine Anpassung des Mitgliedsbeitrages nach fast 20 Jahren stabilen Beiträgen ab dem 01.01.2017 wurde vom Landesvorstand vorgeschlagen und einstimmig beschlossen.

Mathias Genn und Steven Schröder stellten das umfangreiche Jahresprogramm der Landjugend Rheinland-Nassau detailliert vor und warben für die Teilnahme an den angebotenen Veranstaltungen und Seminaren. Es wurde deutlich, dass die Fahrt zur und die Betreuung des Landjugendstandes auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, der Berufswettbewerb der deutschen Landjugend, das Berufsorientierungsseminar, Kompetenztrainings, die Bundestagswahl, der Landesentscheid im Leistungspflügen, die BUMIs und die Bildungswoche sowie die Arbeitskreise des BDL, die Angebote der Arbeitskreise Agrarpolitik und Weinbau und das Erntedankfest maßgeblich die Aktivitäten der Landjugend Rheinland-Nassau im laufenden Jahr bestimmen werden. Wobei dieses Programm noch längst nicht komplett ist. Steven Schröder wies weiter darauf hin, dass die Mitglieder gerne auch auf der Geschäftsstelle bzgl. Seminaren vor Ort in den Gruppen nachfragen können.

 

Daran anschließend konnten die Delegierten zwischen zwei Workshops wählen. Steven Schröder bot „Soziale Medien in der Jugendarbeit“ an und Rotraud Weber stellte „Förderungsmöglichkeiten für Landjugendgruppen“ vor. Beide Workshops orientierten sich an den Bedürfnissen der Delegierten und ließen genug Raum für Fragen und Diskussionen.

Damit ging eine prall gefüllte Delegiertentagung zu Ende und die beiden Vorsitzenden Katharina Blang und Mathias Genn konnten die Delegierten in ein sicher wieder erlebnisreiches Landjugendjahr 2016/2017 verabschieden. Die nächste Delegiertentagung wird am 18.+19.11.2017 von der Landjugend Nahe ausgerichtet. Die Erntekrone für Landwirtschaftsminister Wissing im kommenden Jahr wird die Landjugend Eifel binden.