Termine

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Feb
24

24.02.2018 - 25.02.2018

Mär
17

17.03.2018 - 18.03.2018

Mär
26

26.03.2018 - 29.03.2018

Apr
14

14.04.2018 - 15.04.2018

Apr
27

27.04.2018 - 29.04.2018

Mai
28

28.05.2018 - 01.06.2018

Jun
15

15.06.2018 - 17.06.2018

Okt
9

09.10.2018 - 13.10.2018

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

Kreisentscheide im Leistungspflügen mit großem Erfolg durchgeführt

Präzision war gefragt in Bernkastel-Wittlich, Mayen-Koblenz und Flammersfeld

IMG 1611

Dieser September stand wieder ganz im Zeichen der Kreisentscheide im Leistungspflügens in Rheinland-Nassau. Innerhalb von nur neun Tagen fanden alle Kreisentscheide im Leistungspflügen in Rheinland-Nassau statt. Hier qualifizieren sich die Teilnehmer für den Landesentscheid Rheinland-Pfalz im nächsten Jahr. Alle drei Entscheide wurden maßgeblich von den Landjugendgruppen vor Ort, der Landjugend Bernkastel-Wittlich, der Landjugend Mayen-Koblenz und der Landjugend Flammersfeld und der Pflügergemeinschaft Westerwald mit vorbereitet. Durch den Anschluss an örtliche Veranstaltungen bzw. ein attraktives Rahmenprogramm, aber sicher auch auf Grund des guten Wetters wurden in diesem Jahr erfreulich viele Besucher von den Kreisentscheiden angezogen und ließen sich von den Wettbewerben begeistern.

Der Kreisentscheid im Leistungspflügen im Kreis Bernkastel-Wittlich fand - wie immer - im Rahmen des Merscheider Marktes statt. Die Landjugend Mayen-Koblenz feierte gleichzeitig mit dem Kreisentscheid im Leistungspflügen ihr 35jähriges Bestehen mit einem spektakulären Traktorpulling, Landmaschinenausstellung und leckerem Essen und Trinken. Und die Landjugend Flammersfeld sorgte mit einer Landmaschinenaustellung, einem spannenden Tauzieh-Wettbewerb, Hüpfburg, Getränke- und Grillstation für ein attraktives Rahmenprogramm. Für die fachliche Vorbereitung und Durchführung zeichneten die jeweiligen DLRs, das DLR Eifel und das DLR Westerwald-Osteifel mit ihren Mitarbeitern Stefan Thiex, Sebastian Thielen bzw. Christoph Brenner vorbildlich verantwortlich. Unterstützt werden die Kreisentscheide im Leistungspflügen vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Weinbau und Forsten. Allen sei für ihre unermüdlichen Anstrengungen herzlichst gedankt.

DSC09630

An den Kreisentscheiden im Leistungspflügen können junge Leute vom Führerscheinalter bis zu 32 Jahren teilnehmen. Zugelassen sind Traktoren jeder Stärke mit Volldrehpflügen von 2 bis 4 Schar oder Beetpflügen von 2 bis 3 Schar.

Beim Leistungspflügen geht es nicht darum, eine möglichst große Fläche in kürzester Zeit zu pflügen, sondern eher "exakte Arbeit" zu leisten. Die Teilnehmer demonstrieren auf einer kleinen Parzelle (vor den kritischen Augen der Richter) nach einem festen Regelwerk alle Arbeitsgänge und Techniken, die in der landwirtschaftlichen Praxis gebraucht werden. Pflügen im Wettbewerb stellt eine handlungsorientiere Form des Lernens und eine Form des beruflichen Trainings dar. Dabei erfordert richtiges Pflügen in hohem Maße ackerbauliche, bodenkundliche und technische Kenntnisse sowie Geschicklichkeit in der Beherrschung von Schlepper und Pflug. Das bedeutet z.B. eine gerade Furche zu ziehen. Zwei Stunden lang wird Geschick und Können der Teilnehmer unter Beweis gestellt und anschließend mit strengen Blicken von den Schiedsrichtern geprüft.

Der Pflug ist auch heute noch das wichtigste Arbeitsgerät der Ackerbauern. Der richtige Umgang mit dem Pflug erfordert eine Menge Kenntnisse, Erfahrung und vor allem Geschick. Um dem Berufsnachwuchs einen Anreiz zu geben, sich intensiv mit der Technik des Pflügens auseinander zu setzen, wird Pflügen weltweit auch als Leistungssport betrieben. Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz haben es schon bis zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft geschafft.

IMG 8437

Beim Kreisentscheid mit der Landjugend Bernkastel-Wittlich am Rande des Merscheider Marktes am 10.09.2016 hatten sich 11 Teilnehmer dem Wettbewerb im Drehpflügen gestellt und erbrachten folgende Ergebnisse: 1. Platz Max Bast aus Pleizenhausen, 2. Platz Johannes Sonnen aus Elzerath, 3. Platz Jonas Gemmel aus Morbach-Gutenthal. Sie konnten sich neben den offiziellen Urkunden über schöne Sachpreise und Gutscheine des Bauern- und Winzerverbandes Bernkastel-Wittlich freuen.

Der Kreisentscheid mit der Landjugend Mayen-Koblenz fand bei dem Emminger Höfen mit 8 Teilnehmern im Beetpflügen statt. Hier konnten sich folgende Teilnehmer für den Landesentscheid im Leistungspflügen qualifizieren: 1. Platz Martin Naunheim aus Kobern-Gondorf, 2. Platz Philipp Michels aus Hambuch und auf dem 3. Platz Dennis Kries aus Kobern-Gondorf. Auch bei der Landjugend Mayen-Koblenz gab es zusätzlich zu den Urkunden sehr schöne Sachpreise.

IMG 8470

Der Kreisentscheid mit der Landjugend Flammersfeld und der Pflügergemeinschaft Westerwald fand in der Gemarkung Hirz-Maulsbach im Beet- und Drehpflügen mit insgesamt 11 Teilnehmern statt. Im Beetpflügen belegten die ersten Plätze: 1. Platz Luca Deisting aus Orfgen, 2. Platz Dominic Schneider aus Busenhausen und 3. Platz Thomas Frank aus Kescheid. Bei den Drehpflügern landeten auf dem 1. Platz Florian Fey aus Kescheid, dem 2. Platz Roman Deneu aus Fiersbach und auf dem 3. Platz Michael Hassel aus Unterschützen. Sie konnten sich alle neben den Urkunden über schöne Sachpreise, Pokale und die jeweils Erstplatzierten über den Wanderpokal freuen.

IMG 1677

Eine große Pause ist den Leistungspflügern nicht vergönnt. Direkt nach dem Wettbewerb wurden die Schlepper und Pflüge der Teilnehmer am Bundesentscheid im Leistungspflügen auf Gut Sierhagen bei Altenkrempe in Ostholstein verladen. Die Teilnehmer werden dort in den nächsten Tagen üben können. Der eigentliche Entscheid findet am kommenden Wochenende statt. Aus Rheinland-Nassau werden der schon dreimalige Deutsche Meister Sebastian Murkowski aus Fluterschen, Roman Deneu aus Fiersbach und Michael Hassel aus Unterschützen dabei sein. Drücken wir allen ganz fest die Daumen!

Allen Siegern und Platzierten der Kreisentscheide sei auf diesem Wege herzlichst gratuliert und viel Erfolg beim Landesentscheid im Leistungspflügen im kommenden Jahr gewünscht. Alle Entscheide konnten sich über ein sehr großes Interesse der Bevölkerung freuen. Sie haben damit neben den spannenden Entscheiden aktiv für ihren Berufsstand geworben und ein positives Bild der Landwirtschaft gezeichnet.